Dritte Protestwanderung auf dem Doll-Henrich-Weg

Organisator Christian Stolle will mit Aktion „an ein großes Unrecht“ erinnern

Von Lutz Fröhlich, 28.04.2015 00:00
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.
Die Stadt ließ die Holzaufbauten 2013 zerstören und warf sie in den Bach. Foto: pma/cos Foto: pma/cos
Zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass die Stadt von Bürgern ehrenamtlich angelegte Holzaufbauten am Dollenweg in Oberauerbach zerstören ließ. Eine Protestwanderung soll am Freitag an den Vorgang erinnern.

Am Freitag, 1. Mai, gibt es eine Protestwanderung auf dem Oberauerbacher Dollen-Henrich-Weg. Dazu ruft, wie schon in den Vorjahren, der Bürger Christian Stolle auf. „Wir geben nicht auf, zumal das Kämpfen für eine gerechte Sache so viel Spaß macht“, schreibt Stolle. Treffpunkt ist um zehn Uhr am Gasthaus Sutter in Niederauerbach, Pirmasenser Straße 114. Von dort geht es auf den Dollenweg, dessen von Bürgern ehrenamtlich angelegte Holzaufbauten 2013 von der Stadt zerstört worden waren. Nach einer Protestwelle in ganz Zweibrücken hatte Oberbürgermeister Kurt Pirmann versprochen, den teils steilen und rutschigen Pfad schöner denn je neu zu gestalten, als Premiumweg (wir berichteten).

Stolle schreibt: „Diese Wanderung ist eine tolle Möglichkeit, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden: Wer mitmacht, erlebt eine wunderschöne Wandertour durch die Natur und wird gleichzeitig aus erster Hand informiert über die tragische Geschichte des Dollen-Henrich-Wegs und kann durch seine bloße Anwesenheit helfen, an ein großes Unrecht zu erinnern. Die Wiedergutmachung wurde versprochen, aber nicht umgesetzt. Aber aussitzen gilt nicht, Herr Pirmann!“ Die Wanderstrecke betrage etwa 15 Kilometer. Bei einer kurzen Rast könne Proviant verzehrt werden, zudem gebe es eine längere Pause im Harzbornhaus (gutbürgerliche Küche). Zum Ausklang folge ab 15 Uhr im Sutter-Biergarten ein kostenloses Musikprogramm, ab 16.30 Uhr spielen „Pleite und ein Geier“. Wem die Strecke zu weit ist, der könne um elf Uhr in der Ortsmitte Oberauerbach am Bürgerhaus auf die anderen Teilnehmer warten und nur auf dem Dollenweg mitlaufen.

Weitere Informationen und Anmeldung auf der von Christian Stolle angelegten Facebook-Gruppenseite: Protestwanderung „Wandern wo das Funkloch wohnt“ die 3.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s