Erwartungen nicht erfüllt

UNSERE WOCHE
Erwartungen und
Enttäuschungen
Erwartungen sind nicht
ohne Risiken und Nebenwirkungen.
Schwingt doch stets die
Gefahr der Enttäuschung mit.
Von Gotthold Ephraim Lessing
stammt die Lebensweisheit: „Beide
schaden sich selbst: der zuviel
verspricht und der zuviel erwartet.“
Hat die Stadt zuviel versprochen,
als sie, nachdem sie den
Dollen-Henrich-Weg beseitigt
hatte, erklärte, diesen wieder aufzubauen?
Zuviel zwar nicht, aber
sie hat doch den Verantwortlichen
rund um den früheren Wegepaten
Harald Scherer den
Mund wässrig gemacht.
Als Scherer am Freitag vom
Merkur erfuhr, dass die Stadt den
Weg (laut eigener Mitteilung) erneuert
habe, schnürte sich der
Oberauerbacher rasch die Wanderschuhe,
um das Werk zu begutachten.
Wenig später bilanzierte
er verärgert: Von wegen erneuert.
Es sei nicht viel passiert.
Der Befund ist eindeutig: Harald
Scherer ist enttäuscht. Hat er zuviel
erwartet?
Der Pressesprecher der Rosenstadt
war am Freitag nicht mehr
für unsere Nachfragen zu erreichen.
Vielleicht muss sich der
ehemalige Wegepate nur noch
gedulden, vielleicht kommt da
noch mehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s